Freitag, 22 Mai 2015 09:21

Kompakt, lüfterlos und vielseitig

Mini-PC Pokini i2 von EXTRA Computer bietet hohe Performance und Flexibilität

Giengen, 12. Mai 2015. Extra Computer erweitert seine lüfterlose Mini-PC-Modellreihe Pokini für den Dauereinsatz in rauen Umgebungen: Der Pokini i2 ist mit den Intel-Prozessoren der Serien Core i3/i5/i7 und Celeron und Intel HD-Grafik verfügbar und bietet mit einer Prozessorleistung von bis zu 1,7 GHz hohe Leistungsfähigkeit bei geringem Stromverbrauch. Der Kleinst-Computer mit den Maßen 190 x 40 x 160 mm ist standardmäßig im erweiterten Temperaturbereich von – 40 bis +70 Grad Celsius einsetzbar. Für ein optimales thermisches Verhalten und gute Abschirmeigenschaften sorgt das robuste, rundum geschlossene Alu-Druckguss-Gehäuse.

In Hinblick auf Schnittstellen und Erweiterbarkeit lässt der Pokini i2 keine Wünsche offen. Eine 2,5‘‘ SATA SSD kann integriert werden. Die maximale Arbeitsspeicherkapazität beträgt 16 GB. An der Geräterückseite befinden sich 4 x USB 3.0, 2 x USB 2.0, 2 x LAN, 2 x HDMI, 1 x DisplayPort, 1 x Linie-In/Out, 3 x seriell Mini und 2 WLAN-Antennenanschlüsse. Durch neue Frontmodule können verschiedene weitere Schnittstellen realisiert werden, etwa 8 x Echtzeit analoge AV-Eingangskanäle über zwei DB15-Anschlüsse und RS232/485/422 via RJ11, 3-6 PoE-LAN-Ports mit 2 x oder 4 x USB 2.0, 2 x USB 3.0, 4 x seriell DB9, 2 x seriell DB9 oder individuelle Kombinationen. Diese Flexibilität bei sehr kompakten Gehäusemaßen und absolut lautlosem Betrieb ermöglicht zum Beispiel den Einsatz als Steuerungseinheit, als Video-Appliance für Industrie, Überwachungsaufgaben und Digital Signage, in Kontrollanwendungen, als Netzwerklösung oder in der Gebäudeautomation. Wie alle Modelle der Pokini-Serie ist der i2 wartungsfreundlich und langzeitverfügbar und bietet eine hohe Imagestabilität. Die Out-of-Band-Management-Möglichkeiten der Intel vPRO Technologie machen das Gerät besonders geeignet für Anwendungen, in denen höchste Ausfallsicherheit im 24/7-Betrieb gefordert ist. Eine patentierte Steckerverriegelung verhindert unbeabsichtigtes Abziehen der Stromversorgung. Das durchgängige Zubehörkonzept umfasst VESA-Halterungen für die gleichzeitige Montage an Monitor und Wand, Hutschienennetzteil und -haltung zur Befestigung an einem Rack sowie verschiedene Kabel und Adapter (12V-KFZ-Adapter, DisplayPort auf VGA, DisplayPort auf HDMI, HDMI auf VGA).

Durch das umfangreiche Produktportfolio, die große Bandbreite an Zubehör und die Erweiterungsmöglichkeiten durch kundenspezifische Frontmodule lassen sich mit den kompakten, lüfterlosen Pokini-Modellen passende Lösungen für alle Anwendungsbereiche realisieren – die Einsatzbereiche reichen von Produktionsmaschinen und Schaltschränken über Gebäudeautomation, Point-of-Sales- und Digital-Signage-Lösungen bis zur Schiffsnavigation oder Raumfahrt. Unterschiedliche Betriebssysteme auf Windows- und Linux-Basis schaffen auch softwareseitig die nötige Flexibilität. Mit Spezialfeatures wie dem Watchdog lassen sich serviceintensive Ausfälle vermeiden. Der Pokini-Serie entstammt mit dem Pokini Z auch einer der kleinsten vollwertigen, lüfterlosen PCs der Welt mit einem Volumen von nur 0,3 Litern, serieller Schnittstelle und 2,5 Zoll SATA SSD. Alle Pokini-Geräte werden auf Wunsch mit kundeneigenem Branding geliefert.

 

Weitere Informationen zum umfangreichen Produktportfolio der Pokini-Serie sowie Videos zu den Extrem-Tests, denen die Geräte unterzogen wurden, finden Sie auf www.pokini.de.