windows-update-zuruecksetzen

Macht Ihr PC Probleme nach dem letzten Windows Update?

Sie wollten Ihren PC auf den neuesten Stand bringen und haben ein Windows Update geladen.
Nun streikt Ihr Computer.

Nach dem letzten Update funktioniert der Grafikkartentreiber nicht mehr richtig, aus der Soundkarte kommt kein Ton mehr und das Lieblingsspiel lässt sich nicht mehr starten.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie nach einem Windows Update Ihren PC auf den alten Stand zurücksetzen können.

Aktuelle Windows-Version abfragen
Wenn Sie in das Suchfeld der Startleiste den Befehl “winver” eingeben, können Sie Ihre aktuelle Windowsversion abfragen.

Windows Update zurücksetzen

Es gibt mehrere Möglichkeiten ein fehlerhaftes Windows Update zurückzusetzen.
Wir empfehlen Ihnen das Update automatisch zurückzusetzen, da diese Methode für Laien die einfachste und am wenigsten fehleranfällige ist.

Die manuelle Methode sollte nur von Fachkräften durchgeführt werden!

Windows Update automatisch zurücksetzen

Den Vorgang des automatischen Zurücksetzens sollten Sie möglichst zeitnah nach einem neuen Update durchführen.
Warum? Ihr PC stellt lediglich für einen kurzen Zeitraum nach der Aktualisierung die alten Backup Dateien auf Ihrem PC zur Verfügung.

Um nach einem Update Ihren PC auf die alte Version zu wechseln, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Drücken Sie die Tasten STR + X
  2. Klicken Sie auf Einstellungen
  3. Wählen Sie Updates und Sicherheit aus
  4. Klicken Sie auf Wiederherstellung
  5. Kehren Sie zur vorherigen Version von Windows 10 zurück
  6. Klicken Sie auf “Los geht’s”

Haben Sie im Wiederherstellungsmenü auf den genannten Button gedrückt, startet Ihr Computer mit dem Wiederherstellungsprozess.

Dabei werden Sie u.a. gefragt aus welchem Grund Sie mit der neuen Windows Version unzufrieden waren. Diese Angabe hilft Microsoft bei zukünftigen Updates Fehler zu vermeiden.

Im Anschluss wird zunächst noch nach neuen Updates gesucht, da möglicherweise eine neuere Version Ihr Problem auch lösen könnte. Diesen Schritt können Sie aber manuell überspringen.
Aus Sicherheitsgründen hat Microsoft großes Interesse daran, dass Ihr PC mit der neuesten Windows Version betrieben wird, daher sind diese Abfragen vor dem eigentlichen Wiederherstellungsprozess wichtig.

Im Anschluss startet Ihr PC neu und meldet sich nach dem erfolgreichem Hochfahren mit der Meldung zurück, dass Sie zur alten Version gewechselt haben.

Sie sollten abschließend die automatischen Updates Ihres PCs deaktivieren, so dass der Fehler nicht erneut auftritt.

Windows Update manuell zurücksetzen

Wenn Sie das Windows Update manuell zurücksetzen möchten, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Drücken Sie die Tastenkombination Windows + R
  2. Geben Sie den Befehl cmd in das Eingabefeld ein und drücken Sie im Anschluss die Tastenkombination Strg + Shift + Enter. (Dadurch startet die Eingabeaufforderung mit Administratorrechten.)
  3. Geben Sie nacheinander folgende Befehle ein:
    1. net stop bits
    2. net stop wuauserv
    3. net stop appidsvc
    4. net stop cryptsvc

    Dadurch werden laufende Update-Dienste gestoppt.

  4. Folgende Befehle sorgen dafür, dass zwei Download-Ordner umbenannt werden:
    1. ren %systemroot%\SoftwareDistribution SoftwareDistribution.bak
    2. ren %systemroot%\system32\catroot2 catroot2.bak
  5. Setzen Sie den Update-Dienst und den BITS-Dienst mit den beiden Befehlen zurück:
    1. sc.exe sdset bits D:(A;;CCLCSWRPWPDTLOCRRC;;;SY)(A;;CCDCLCSWRPWPDTLOCRSDRCWDWO;;;BA)(A;;CCLCSWLOCRRC;;;AU)(A;;CCLCSWRPWPDTLOCRRC;;;PU)
    2. sc.exe sdset wuauserv D:(A;;CCLCSWRPWPDTLOCRRC;;;SY)(A;;CCDCLCSWRPWPDTLOCRSDRCWDWO;;;BA)(A;;CCLCSWLOCRRC;;;AU)(A;;CCLCSWRPWPDTLOCRRC;;;PU)
  6. Starten Sie nun die Dienste des Windows Update mit den folgenden Befehlen:
    1. net start bits
    2. net start wuauserv
    3. net start appidsvc
    4. net start cryptSvc

Falls während der Zurücksetzung eine Fehlermeldung erscheint oder anderweitige Probleme auftreten, sollten Sie Ihren PC im abgesicherten Modus starten und die Befehle erneut ausführen.

Fazit zum Windows Update zurücksetzen

Falls nach einem Windows Update Probleme an Ihren PC auftreten sollten, hat dies meist eine einfache Ursache. Das Update von Microsoft ist in den seltensten Fällen der Hauptgrund für eine nicht mehr korrekt funktionierende Hard- oder Software.

Häufig werden nach einem Update bestimmte Hardwarekomponenten wie beispielsweise Grafik- oder Soundkarte nicht mehr erkannt.

Dies hängt oft damit zusammen, dass die neue Windows Version mit den alten Treibern nicht harmoniert. Hier empfehlen wir Ihnen, vor dem Zurücksetzen des Updates alle Hardware Treiber auf den aktuellen Stand zu bringen.

Zeigt das Update nicht den gewünschten Erfolg, steht Ihnen als letzte Möglichkeit noch das Zurücksetzen Ihrer Betriebssystem-Version.

Wir beraten Sie gern!

Kontaktieren Sie uns jetzt kostenfrei und unverbindlich - unser Team hilft Ihnen jederzeit gern und kompetent weiter.

Sie erreichen uns telefonisch Montag – Freitag von 08:30 Uhr bis 17:00 Uhr oder 24/7 bequem per Mail oder über unser Kontaktformular.

Zum Kontaktformular